Hero image

Wie geht es Ihnen heute mit Ihrer Herzschwäche

Diese Frage können Sie schnell und einfach mit der Symptom-Kontrolle beantworten. Bewerten Sie die häufigsten Symptome einer Herzschwäche auf einer Skala von 0 bis 3. Wenn sie eine Verschlechterung bemerken, sprechen Sie unbedingt mit Ihrem Arzt.

Wie geht es Ihnen heute mit Ihren Herzschwäche Symptomen?

Die Herzschwäche-Symptom-Kontrolle unterstützt Sie bei Ihrer regelmäßigen Überprüfung Ihres Gesundheitszustandes. Schnell und einfach können Sie mit dieser Kontrolle die Frage “Wie geht es Ihnen heute mit Ihren Herzschwäche Symptomen” beantworten. Wenn Sie eine oder mehrere Verschlechterungen bemerken, sprechenSie unbedingt mit Ihrem Arzt darüber. Die Herzschwäche Kontrolle fragt die häufigsten Symptome einer Herzschwäche ab, die auf einer Skala von 0 bis 3 gemäß der derzeitigen Ausprägung bewertet werden können.

Jetzt starten

Kurzatmigkeit: Durch Herzinsuffizienz kann sich Wasser in der Lunge stauen. Daher können Sie ganz normale Alltagsaktivitäten schon außer Atem bringen.

  • Nicht

    0
  • Leicht

    1
  • Mittelmäßig

    2
  • Sehr Stark

    3

Müdigkeit: Das geschwächte Herz kann Muskeln und Organe nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgen. Aus diesem Grund fühlen sich Menschen mit Herzinsuffizienz in der Regel sehr schnell müde und erschöpft.

  • Nicht

    0
  • Leicht

    1
  • Mittelmäßig

    2
  • Sehr Stark

    3

Geschwollene Füße, Knöchel oder Beine: Wenn sich das Blut auf Grund der verminderten Pumpleistung des Herzens staut, werden die Wasserbestandteile des Blutes in das Gewebe der Beine gedrückt. Diese Wassereinlagerungen bemerkt man häufig erst daran, dass sich Kleidung oder Schuhe enger anfühlen

  • Nicht

    0
  • Leicht

    1
  • Mittelmäßig

    2
  • Sehr Stark

    3

Kurzatmigkeit im Liegen: Wenn Ihnen flaches Liegen Atemprobleme bereitet, so dass Sie im Sitzen oder mit vielen Kissen unter Kopf und Oberkörper schlafen müssen, kann auch dies ein Anzeichen für Wassereinlagerungen in der Lunge sein.

  • Nicht

    0
  • Leicht

    1
  • Mittelmäßig

    2
  • Sehr Stark

    3

Dauerhaft zu schneller Herzschlag: Fängt das Herz manchmal ohne Grund an schneller zu schlagen, könnte das ein Anzeichen für Herzschwäche sein. Denn das Herz versucht die fehlende Pumpkraft mit der hohen Anzahl an Herzschlägen auszugleichen.

  • Nicht

    0
  • Leicht

    1
  • Mittelmäßig

    2
  • Sehr Stark

    3

Schwindel oder Benommenheit:

Kann auf eine verminderte Hirndurchblutung zurückzuführen sein. Grund dafür können ein zu langsamer oder zu schneller Herzschlag, Herzrhythmusstörungen oder eine verminderte Pumpleistung sein. Auch ein zu niedriger Blutdruck kann Schwindel verursachen, insbesondere bei raschem Aufstehen, können Sie dies deutlich merken.

  • Ja

  • Nein

Plötzliche Gewichtszunahme:

Eine Verschlechterung der Herzinsuffizienz kann eine plötzliche, grundlose Gewichtszunahme von zwei Kilogramm pro Woche verursachen, da sich vermehrt Wasser in Ihrem Körper ansammelt.

  • Ja

  • Nein

Appetitlosigkeit

Wassereinlagerungen im Bereich des Magen-Darm-Trakts können der Grund für Appetitlosigkeit, Völlegefühl oder Übelkeit beim Essen sein.

  • Ja

  • Nein

Häufiges Wasserlassen in der Nacht:

Ihre Nieren werden durch die Herzinsuffizienz mit weniger Blut versorgt, wodurch Sie einen verminderten Harndrang verspüren. In der Nacht ist die Durchblutung Ihrer Nieren dagegen besser als am Tag, weshalb Sie nachts vermehrt auf die Toilette müssen.

  • Ja

  • Nein

Stimmung

Fühlen Sie sich häufig niedergeschlagen oder depressiv?

  • Ja

  • Nein

Einschränkungen im Alltag

Hat Ihre Herzschwäche Sie in Ihrem Alltag eingeschränkt oder waren Sie auf Hilfe angewiesen?

  • Ja

  • Nein

Vielen Dank!

Vielen Dank für das Ausfüllen der Herzschwäche-Symptom-Kontrolle.

Sie können sich Ihr Ergebnis über unten stehenden Link herunterladen und ausdrucken.

Neustart
Ergebnis herunterladen
Ergebnis drucken
zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
weiter
einreichen